Jean-Marc REISER Semmel Achterbahn Verlag SC Satire schwarzer Humor Comic Album

Jean-Marc Reiser, geboren am 13. April 1941 in Réhon, Lothringen, und verstorben am 5. November 1983, war ein bedeutender französischer Comiczeichner und Cartoonist. Sein Werk erlangte vor allem in den 1970er und 1980er Jahren große Bekanntheit.

Reisers Stil ist geprägt von seiner scharfen sozialen Satire und seinem oft provokanten Humor. Seine Zeichnungen waren in der Regel einfach, aber sehr ausdrucksstark, mit klaren Linien und minimalistischen Details. Diese Einfachheit lenkte die Aufmerksamkeit auf die kraftvollen Botschaften seiner Werke. Er war bekannt dafür, Tabus zu brechen und politische sowie gesellschaftliche Themen direkt anzusprechen. Seine Arbeiten enthalten oft kritische Sichtweisen auf Autoritäten und gesellschaftliche Normen.

Zu seinen bekanntesten Werken zählt "Gros Dégueulasse", das in Deutschland unter dem Titel "Der Schweinepriester" erschienen ist. Dieses Werk ist eine satirische Darstellung des modernen Lebens. Ein weiteres bedeutendes Werk ist "Les Copines", das humorvoll und oft kritisch zwischenmenschliche Beziehungen beleuchtet.

Reisers Werke wurden in vielen französischen Zeitschriften veröffentlicht, unter anderem in "Hara-Kiri", dem Vorläufer des berühmten "Charlie Hebdo".

Die Comic Alben von Jean-Marc Reiser bieten einen tiefen Einblick in die französische Kultur und Gesellschaft seiner Zeit und sind für ihr scharfsinniges und kritisches Auge bekannt. Seine Werke bleiben in ihrer Relevanz und ihrem einzigartigen Stil bis heute anerkannt.

Ausgabennummer 
10,00 €
Endpreis* , zzgl. Versand (Versand Maxibrief)
  • Sofort verfĂĽgbar