Zack

Zack Abenteuer Comics

Zack ist oder war ein deutsches Comic-Magazin. Obwohl in Zack auch andere Comics veröffentlicht wurden, wird es hauptsächlich mit den Humor- und Abenteuer-Serien der frankobelgischen Vorbilder Tintin und Pilote verbunden, die durch das Magazin in Deutschland populär wurden.

Das Koralle-Zack erschien meist wöchentlich.  Bereits im zweiten Jahr wurden die ersten Eigenproduktionen veröffentlicht. Zunächst wurde Dan-Cooper-Zeichner Albert Weinberg beauftragt, der seine frühere Serie Les Aquanautes für Zack in überarbeiteter Form unter dem Titel Barracuda wieder aufnahm.  

Das Magazin hatte Mitte der 1970er Jahre immer mehr an Lesern und damit an Auflage verloren. Um das Magazin zu retten, bat Axel Springer Rolf Kauka um Hilfe, der kurz zuvor seinen Verlag verkauft hatte.

Zusammen mit Peter Wiechmann versuchte Kauka, Zack zu reformieren. Der Kurs zeichnete sich durch ein neues Konzept aus: weg von Fortsetzungen und hin zu abgeschlossenen Geschichten. Da der Umfang des Heftes aber nur 48 Seiten betrug, hatte dies zur Folge, dass Zugpferde wie Andy Morgan und Comanche oder Michel Vaillant um etwa ein Drittel ihres Gesamtumfangs gekürzten Versionen erschienen. Diese Methode erwies sich jedoch als kontraproduktiv, denn die Verkaufszahlen sanken noch weiter. Das Experiment wurde nach einem halben Jahr in der Jahresmitte 1976 beendet.

Ab 1978 wurden vom Verlag viele Zeichner von anderen abgeworben. Dabei wurde u.a. mehr künstlerische Freiheit geboten. So entstand unter anderem David Walker (Originaltitel: Jérémiah) von Hermann. Außerdem konnten Jean Graton und Jean-Michel Charlier gewonnen werden. Daraufhin kündigten Dargaud und Lombard die Verträge mit Koralle, sodass deren Material bald nicht mehr zu verwenden war. 1979 expandierte das Magazin mit superAS, super J und Wham! in den frankobelgischen Markt. Diese Zack-Ableger erschienen wöchentlich, ab 1980 galt das auch für das deutsche Zack. So wurden dann in Deutschland, Frankreich, Belgien und den Niederlanden die gleichen Serien gleichzeitig veröffentlicht. So nannte sich das Heft im Untertitel Das grosse europäische Comic-Magazin.

Zack Abenteuer Comics


Artikel 1 - 14 von 14